EUR/JPY Breakout drehte endlich zu positiver Rendite

Das Handelssystem EUR/JPY Breakout, mit der Strategie “Warusa”, sorgte in den letzten Wochen für einen Abrutsch der Rendite. Ohne automatisiertes Trading hätte sicher der Eine oder die Andere das System gestoppt und somit die Verluste endgültig realisiert. Alle Trader, welche am System nichts verändert haben, wurden nun mit einem Gewinntrade bis zu 1.400 € belohnt. Somit wurden die gesamten Minustrades der Tradeserie ausgeglichen bzw. in die Gewinnzone gebracht.

6 Handelssysteme -> 1.112 Euro Gewinn (>22%) in nur 3,5 Monaten

2014 05 13 0947 EUR/JPY Breakout drehte endlich zu positiver Rendite

Mit der neuen Übersichtsseite, direkt nach dem Login, sieht man unter dem Chart nun alle Handelssysteme auf einen Blick. Hier sieht man nun alle Einstellungen und die bislang erreichte Rendite. Im Musterdepot sind aktuell alle aktiven Handelssysteme positiv. Ideal zum nachahmen: Max. Trades je Serie und Risikofaktor hier:

2014 05 13 10051 EUR/JPY Breakout drehte endlich zu positiver Rendite

Im Kontoauszug werden die Tradeserien am besten verdeutlicht, gerade am Beispiel von Warusa. Am 08.05. ein Minustrade mit 298 €, danach gleich ein weiterer mit 663 € Minus und dann am 09.05 der erlösende Gewinntrade mit 1.382 €. Daher ist es wichtig Ausdauer zu beweisen, nicht einzugreifen und das System arbeiten zu lassen. Wichtig ist natürlich auch ausreichend Deckung auf dem Konto zu haben, damit man eine längere Serie von Minustrades aussitzen kann.

2014 05 13 0949 EUR/JPY Breakout drehte endlich zu positiver Rendite

Alle Kurse und Bewegungen auf unseren Demo-Konten entsprechen realen Werten. Es ist also egal ob Sie ein Demo- oder Real-Geld-Konto haben, die Kurse, Schwankungen und Gebühren sind bei allen Konten gleich.


Testen Sie jetzt Refined Investment mit dem innovativen automatisierten Trading, nehmen Sie alle Emotionen raus. Es ist so einfach: Handelssysteme wählen, mit einem Klick optimieren und Trading starten. Dann einfach warten und das Leben genießen.




Dieser Beitrag wurde unter Musterdepot veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf EUR/JPY Breakout drehte endlich zu positiver Rendite

  1. holgerbehrens@yahoo.com sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    vielen Dank für die von Ihnen gemachten Erläuterungen zur Strategie ‘Warusa’ und seiner Entwicklung. Sie sollten aber Ihre Kunden auch auf einen anderen Umstand hinweisen, der hier augenfällig geworden ist: diesem letzten Euro 1.400 Gewinntrade sind acht (8) erfolglose Trades vorausgegangen, bevor dieser neunte Trade die ‘Serie’ wieder etwas ins Plus gedreht hat.
    Was wäre aber gewesen, wenn auch der neunte und der zehnte Trade nicht ‘funktioniert’ hätten? Dieser neunte erfolglose Trade hätte analog einen Verlust von ca. Euro 1.400 bedeutet und der zehnte Trade hätte einen Verlust von ca. Euro 2.400 bedeutet. Mit den Verlusttrades der vorhergehenden Trades wäre der Depotwert auf ca. Euro 500,00 gesunken und damit wäre die Serie beendet gewesen, weil das System maximal zehn Trades in Folge durchführt (siehe oben).

    Es wären also 90% des eingesetzten Kapitals verloren gegangen.

    Was macht Sie so sicher, dass etwas beim neunten Mal oder beim zehnten Mal funktioniert, wenn es vorher achtmal nicht funktioniert hat?

    Für Ihre Auskunft vielen Dank im Voraus,

    Mit freundlichem Gruß,

    H. Behrens

  2. Lars sagt:

    Sehr geehrter Herr Behrens,

    vielen Dank für Ihre Anmerkung. Bei einigen Handelssystemen können Sie als Anleger auf unserer Plattform eine Erhöhung der Positionsgröße einstellen. Dies wird im Trading z. B. als strukturiertes Nachkaufen und Pyramidisieren bezeichnet und ist bei manchen Strategien sinnvoll. Die Systeme mit dynamischer Erhöhung gehen mit kleinen Positionen in den Markt, erhöhen aber nur bis zu definierten Grenzen, welche an die jeweilige Kontogröße, sowie Ihre individuellen Einstellungen zum Risiko- und Money-Management des Kontos gekoppelt sind. Im konkreten Fall des Referenzkontos wird in diesem System tatsächlich ein höherer Faktor gehandelt und damit ein höheres Risiko eingegangen, was sich auch in der attraktiven Rendite zeigt. Zu einer weiteren Erhöhung der Positionsgröße wie von Ihnen beschrieben wäre es jedoch nicht gekommen, da für alle Konten abhängig von der Kontogröße maximale Positionsgrößen definiert sind und vom automatischen Risiko- und Positionsgrößenmanagement eingehalten werden. Für ein Konto mit 5.000€ wie dem Referenzkonto entspricht diese 2 Lot und damit genau dem letzten Trade. Wie man auch dem Chart entnehmen kann ist diese höhere Positionsgröße aber die Ausnahme und liegt die durchschnittliche Positionsgröße zwischen 0,01 und 0,3 Lot. Als Anleger können Sie den Wert für die Erhöhung der Positionsgröße mit Hilfe des Optimizer für jedes System auf Ihrem Konto jederzeit reduzieren bis auf Faktor 1, dann ist die Erhöhung ganz ausgestellt. Dadurch sinkt die potentielle Rendite aber wird auch das Risiko geringer. Ob eine von Ihnen individuell (d. h. abweichend zur Automatik) gewählte Einstellung sinnvoll ist sehen Sie im Optimizer daran, ob das Ergebnis mit dieser Einstellung positiv gewesen wäre und wie das Verhältnis der erzielten Rendite zum Risiko ist.

    Wenn Ihnen das Konzept der Anpassung der Positionsgröße nicht entspricht gibt es auf unserer Plattform zudem andere Handelssysteme ganz ohne Erhöhung. Beispielsweise sind Systeme mit „Jumper“ im Namen ganz ohne Erhöhung konzipiert und ideal für kleine Konten (mit Ausnahme des Dax Trend-Jumper, da ist die Positionsgröße marktbedingt schon im kleinstmöglichen Trade relativ hoch)

    Wir hoffen wir konnten Ihre Frage beantworten. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich auch gern an unseren Support unter oder die kostenlose Hotline unter 0800 / 70 50 501.

    Freundliche Grüße
    Ihr Team von Refined Investment

Hinterlasse eine Antwort